SFO 2018 Rückblick

Pokale Spirit Fever Open 2018

Am vergangenen Samstag fand die Spirit Fever Open Meisterschaft in Lausanne statt. Es war eine tolle Erfahrung, und ich möchte mich bei allen Teilnehmern ganz herzlich bedanken. Ihr habt den Tag zum super Erlebnis gemacht! Ich habe so viel Unterstützung zwischen den verschiedenen Teams erlebt, auf der Matte sowie im Run-Through und in den Garderoben.

Was den Tag so fantastisch machte

Als ich mit meinem Juniors Team im Run-Through war und ihre Routine für sie durchzählte, habe ich plötzlich gemerkt, dass hinter mir Leute standen und mitzählten. Ich drehte mich um und sah ein ganzes Team der FCSG Cheerleader, ihre eigenen Gegner, wie sie zuschauten, zählten und die Juniors anfeuerten. Sogar die Coaches! Was für ein grossartiges Gefühl das war.

Direkt vor dem Auftritt unserer Seniors merkten wir, dass uns eine Requisite fehlte. Eine unserer Assistant Coaches rannte zu den wartenden Hummingbirds, unseren einzigen Gegnern, und fragte, ob wir uns etwas von ihnen leihen könnten. Ohne zu zögern halfen sie uns, obwohl sie selbst direkt nach uns dran waren und dieselbe Requisite auch brauchten.

Viel besser kann ein Sport nicht mehr werden. Das sind natürlich nur meine persönlichen Erfahrungen von den SFO 2018. Was waren eure Eindrücke? Gibt es Teams, bei denen ihr euch bedanken möchtet? Habt ihr auch so viel Zuspruch und Unterstützung erfahren wie wir? Schreibt eure Erfahrungen unten in die Kommentare!

Worum es bei den SFO ging

Da sie eine von nur zwei Meisterschaften in der Schweiz ist, ist die SFO eine wertvolle Erfahrung für alle Athleten. Viele zeigen ihre Routine zum ersten mal vor so vielen Leuten. Für einige ist es sogar der erste Auftritt überhaupt! Niemand erwartet, dass die Routines zu diesem Zeitpunkt schon perfekt stehen bei voller Schwierigkeit. Schliesslich haben wir noch zwei ganze Monate, um uns auf die Schweizermeisterschaft vorzubereiten. Es geht um die Erfahrung.

Wie’s weiter geht: Die Schwierigkeit der Ausführung

So, dann sind wir ja bereit, oder? Die Routines stehen. Zeit zum Entspannen und Abwarten, bis die Schweizermeisterschaft kommt. Falsch. Jetzt geht’s an die Feinheiten!

Im Cheerleading geben die Juroren zwei verschiedene Wertungen ab. Eine für die Schwierigkeit der Elemente, eine für die Ausführung. Leider erhalten wir auf unserem Scoresheet nur die zusammengerechnete Zahl, also ist es teilweise schwer zu sagen, ob man besser an der Ausführung herumfeilt oder schwierigere Stunts trainiert. Wir verlassen uns hier auf die zusätzlichen Kommentare der Jury und auf unsere Erfahrung als Coaches.

Die Balance zwischen Schwierigkeit und Ausführung zu finden ist nicht einfach. Natürlich wollen wir alle das Schwierigste zeigen, was wir können. Eine schlechte Ausführung macht die Stunts aber gefährlich (und hässlich). Die Grundregel lautete schon immer: Perfection before Progression. Ein Team mit unsauberen Basics wird es nicht leicht haben, schwierigere Stunts zu lernen. Es lohnt sich also, Zeit in die Ausführung zu investieren. Trotzdem hat ein hoher Schwierigkeitsgrad gewisse Vorteile. Wenn diese Wertung hoch ist, kann man sich ein paar Abzüge in der Ausführung eher erlauben. Es ist ein Tanz auf Messers Schneide.

Für einige Teams heisst es jetzt «Back to Basics», um die Ausführung zu perfektionieren. Andere haben ihre Routine solide durchgeführt und können noch ein paar Schwierigkeiten dazunehmen. Was aber für alle gilt: Ausdauer und Selbstvertrauen aufbauen, damit wir an der Schweizermeisterschaft eine saubere und energiegeladene Performance geben können.

Resultate & Videos

Ich werde die Resultate und alle Youtube Videos hier sammeln, sobald sie verfügbar sind. In der Zwischenzeit gibt es die Livestream Aufnahme auf dem Spirit Fever Youtube Kanal. Ich möchte mich ganz herzlich bei allen Organisatoren und Helfern der SFO für den tollen Event bedanken. Es ist grossartig, eine solche Chance für alle Schweizer Teams zu haben. Danke!

Vergesst nicht, eure Erfahrungen an den SFO 2018 in die Kommentare zu schreiben! Ich für meinen Teil bin unglaublich dankbar und froh, Teil einer so herzlichen und fairen Community zu sein. Wir sehen uns an der Schweizermeisterschaft!

Share the passion!